Zitronen und Olivenöl

Der Geschmack meiner griechischen Heimat – Ein griechischer Foodblog

Chirino me prasa – Schweinefleischtopf mit Lauch

2 Kommentare

Chirino me prasa - Schweinefleisch mit Lauch

Aus der Rubrik… früher verschmäht, heute geschätzt. Vor 20 Jahren hätte ich geschworen dieses Gericht niemals, wirklich niemals zu kochen und schon gar nicht Kindern vorzusetzen. Meine Mutter hat uns dieses Gericht gefühlt viel zu häufig serviert. Sie liebt Lauch, ich finde, man kann es damit auch übertreiben. Kam ich also von der Schule hungrig nach Hause, dann war die Enttäuschung beim Anblick von Lauchstücken in einer wässrigen Tomatensauce unendlich groß. Zum Glück hat meine Mutter Kartoffeln und Fleisch mitgekocht. Auch wenn ich das Verhältnis von Lauch, Fleisch und Kartoffeln sehr unausgewogen fand.

Chirino me prasa ist jedoch ein wunderschönes Beispiel für schlichte wandlungsfähige Alltagsgerichte, die eine bestimmte Eleganz mitbringen. Fast immer dominiert das Gemüse, wie hier der Lauch. Fleisch ist eher Beilage und wird auch mal weggelassen. Das Ergebnis ist dann ein Lauch-Sellerie-Eintopf. Und auch bei der Sauce gibt es Variationsmöglichkeiten. Chirino me prasa wird sehr häufig statt Tomatensauce mit einer Ei-Zitronen-Sauce (Avgolemono) serviert. Hier wird wie bei Giouvarlakia, der Kochsud mit einer Ei-Zitronensaft-Mischung gebunden. Die andere Variante mit Tomatensauce stelle ich euch hier vor.

Und wie immer: Feta und Brot passen besonders gut dazu. Und Kartoffeln? Je nach Lust und Laune kann man diese ergänzen oder auch einfach weglassen, wie hier.

Zutaten für 4 Portionen

  • 400 g mageres Schweinefleisch (ich nehme besonders gerne Filet)
  • 4 Lauchstangen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 ml Weißwein
  • 1 EL Tomatenmark
  • 400 g passierte Tomaten (im Sommer gerne auch frische Tomaten)
  • etwas Selleriegrün
  • 3-4 EL Olivenöl
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • etwas Paprikapulver
  • getrockneter Oregano
  • frisch gepresster Zitronensaft einer halben Zitrone (optional)

1
Das Schweinefleisch von Sehnen und Fett befreien und in Stücke schneiden, ca. 5 cm. Beim Lauch die welken grünen Blätter entfernen und den Wurzelansatz. Waschen und in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden, genauso die Knoblauchzehe.

2
Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Das Fleisch von allen Seiten 2-3 Min. anbraten. Die Zwiebelwürfel hinzufügen und im Bratenfett anbraten. Genauso die Knoblauchzehe. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Nun das Tomatenmark dazugeben und unter Rühren rösten. Die passierten Tomaten und etwa 200 ml Wasser hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Oregano würzen. Köcheln lassen bis das Fleisch schon fast gar ist, ca 20 bis 30 Min. Je nach Fleisch kann das natürlich länger dauern.

3
Den Lauch hinzufügen und weitere 20 Min. kochen lassen, bis das Fleisch zart ist und der Lauch gar ist aber noch leicht Biss hat. Das Selleriegrün und den Zitronensaft untermischen.

Autor: Zitronen und Olivenöl

Greek Foodblogger based in Germany

2 Kommentare zu “Chirino me prasa – Schweinefleischtopf mit Lauch

  1. Für mich ist es das erste Mal, dass ich es gekocht habe, aber ich kann dir versichern, dass ich es noch viele Male tun werde. Sehr gut erklärt und sehr gute Fotos.

    Eine Freude und ein Vergnügen, mit nativem Olivenöl extra zu koche

    Gefällt 1 Person

Dein Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.