Taramosalata

Taramosalata – fluffige Fischrogencreme

Es ist gar nicht so leicht, in München Taramas zu finden. Ich meine nicht den fertigen Dip, den ihr beim griechischen Gemüsehändler bekommt oder die rosafarbene Creme, die in den Restaurants serviert wird. Ich meine die Zutat, die der Taramosalata ihren Namen gibt: Taramas, gesalzener Fischrogen, möglichst nicht gefärbt. Denn... die rosa Farbe ist meist künstlich.…

Samali mit Joghurt und Mastix

Süßes Samali mit Mastix

Wie aus der Zeit gefallen kommt mir dieser Grießkuchen mit Sirup vor. Warum? Das kann ich gar nicht so genau erklären. Vielleicht, weil Samali immer noch in manchen Städtchen und an einigen Plätzen von älteren Herren auf der Straße verkauft wird. Auf der Platia zum Beispiel, dem zentralen Ort einer Stadt. Dort sitzen sie meist…

Kimadopitakia - Filodreiecke mit Fleisch

Knusprige Kimadopitakia – Pitadreiecke mit Fleisch

Unter diesen hauchdünnen und knusprigen Filoteigschichten verbirgt sich eine saftige Füllung aus Hackfleisch, Lauch und Kräutern. Kimadopitakia (Kimas = Hackfleisch) oder auch Kreatopitakia (Kreas = Fleisch) werden sie in Griechenland genannt. Vor ein paar Tagen habe für den Jahresanfang eine Vasilopita gebacken, diesmal einen Kuchen nach diesem Rezept. Aus der Region, aus der ich stamme,…

Kokkinisto - griechisches Schmorgericht in Tomatensauce

Kokkinisto – zartes Fleisch in würziger roter Sauce

Kokkinisto ist eines der leckersten griechischen Schmorgerichte - und ein elegantes und festliches Gericht noch dazu. Gerade richtig für Festtage wie Weihnachten oder für Gäste. Die Zubereitung braucht Zeit, denn das Fleisch darf ca. 2-3 Stunden kochen bis es butterzart ist und fast wie von selbst zerfällt. Der Name Kokkinisto heißt eigentlich nur "rot" oder "gerötet": Fleisch,…

Pantzarosalata me jaourti - Rote Bete Salat mit Joghurt und Zitrone

Pink! Rote Bete Salat mit Joghurt-Zitronen-Dressing und Pistazien

Pantzarosalata me jaourti heißt dieser Salat auf Griechisch. Die schlichtere Variante dieses griechischen Salatklassikers ist Rote Bete mit Knoblauch, Essig oder Zitrone und Olivenöl und je nach Geschmack noch ein paar Walnüsse. Sehr lecker! Nimmt man statt dem Essig etwas Zitronensaft (gerne auch Limettensaft, falls eine Limette im Haus ist) schmeckt es noch etwas frischer.…